Willkommen in Berlin

Berlin Flughafen Schönefeld.
Hier kommen rund um die Uhr Besucher aus allen Himmelsrichtungen an um die deutsche Hauptstadt zu besuchen.
Landet man hier , kann man direkt mit der S-Bahn in die City fahren.
Am S-Bahnhof Schönefeld steht dann auch gleich an jedem Fahrkartenautomat eine mehrsprachige Tafel , wie der Gast einen Fahrschein zu lösen hat.
Dabei informiert das internationale Beispiel wie der Unkundige direkt zum teuersten Fahrschein kommt.
Da aber die wenigsten Touristen Ausflüge ins Berliner Umland gleich am ersten Tag geplant haben , dürfte dieses Tarifvorschlag doch etwas überdimensioniert sein.

DSC02820

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Willkommen in Berlin

  1. Traeumer sagt:

    Nachdem die auswärtigen Gäste kaum wissen wo Berlin aufhört und das Umland anfängt sind sie mit dem Ticket wenigstens auf der sicheren Seite 😉 – und das marode Berlin kann ja jeden Cent brauchen 😉
    In meiner Zeit als Taxifahrer hat auch jeder Gast aus Übersee die Nürnberger Burg bewundern können – egal wo Start und Ziel lagen
    Lernen Deutschland kennen mit den Öffentlichen :))

    • Marcothien sagt:

      Die meisten wollen doch aber in die City und nicht nach Hangelsberg 🙂
      Berlin kann wirklich jeden Cent gebrauchen ,sollte doch aber mit ehrlichem Beispiel voran gehen.
      😉

  2. Ostderby sagt:

    Marodes Berlin? Soweit ich weiß, geht es im Gegensatz zu anderen Städten aufwärts oder?

    • Marcothien sagt:

      Ja geht schon aufwärts..stimmt schon..aber in finanzieller Sicht hofft man wohl wieder auf die Berlin-Subvention.
      Läßt man den Blick durch Berlin schweifen ,wird wohl jeder Deutsche wissen ,wo seine Steuergelder verschleudert wurden …

Kommentare sind geschlossen.