Spuren im Schnee

Es soll das letzte Schneebild dieses Winters werden.
Laut TV war er der sonnenärmste Winter seit mehreren Jahrzehnten.
Nun hat der Schnee die typische feste Konsistenz einer schmelzenden Masse.
Die lichtlose Zeit hat seine Spuren hinterlassen.
Man kommt sich vor wie unter einer großen Glocke, die einen irgendwann erdrückt oder verrückt werden läßt.
Hätte nie gedacht, das gerade ich so sonnenbedürftig sein kann.

Foto

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.