Sicherheit im Straßenverkehr

Autofahren soll immer sicherer werden.Gut so!
Mir leuchtet ein , das man wärend der Autofahrt die Hände am Steuer haben sollte und nicht am Handy oder am Autoradio.

Ich kann jede Stimme verstehen ,die nun laut über eine weitere Absenkung der Alkoholgrenze nachdenkt ,denn ich würde schon nach einem Bier kein Auto mehr fahren wollen.

Bei allen Sicherheitsmaßnahmen und Handyverbote im Auto (welche sogar unter Strafe gestellt sind) frage ich mich seit Jahren allen ernstes ,warum das Rauchen am Steuer nicht
verboten wird?

Ich meine ,das man mit dem Hantieren mit einer Zigarette genauso abgelenkt werden kann nur mit dem Unterschied ,das man ein ,im Auto runterfallendes , Handy nicht sofort wärend der Fahrt suchen und aufheben sollte um noch schlimmeres zu verindern.

Offene Brandgefahr und die Gefahr von Verbrennungen oder auch nur unkontrollierter Rauchentwicklung im Auto finde ich noch gefährlicher als das telefonieren mit einer Hand.

Scheinbar nur ich.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Sicherheit im Straßenverkehr

  1. kaiserfive sagt:

    Das war schon im Gespräch, ebenso das Rauchverbot wenn Kids mit im Auto sind, beides war politisch angedacht und liegt als Entwurf in Schubladen.

    • Marcothien sagt:

      Wie so vieles ..was dringend und vernünftig wäre…:-)

      • kaiserfive sagt:

        Ja, das stimmt…leider…

        Der eine programmiert das Navi während der Fahrt, der nächste liest Zeitung oder rasiert sich, andere runderneuern sich mit dem Beautycase…alles unnötige und gefährliche Handlungen beim fahren. Doch das rauchen ist auch aus meiner Sicht mindestens genauso gefährlich wie das telefonieren…also nur vom abgelenkt sein, dem nach links und rechts greifen und schauen. Brandgefahr ist ein zusätzliches Argument, die Masse nutzt ja leider die Straße als Aschenbecher, weshalb ich auf dem Moped manchmal gerne die PumpGun mitführen möchte…

  2. Susan sagt:

    Och, da kannst du ja alles verbieten. Alles lenkt irgendwie vom Fahren ab. Sollen wir uns mit noch mehr Verboten rumplagen? Die Hexenjagd auf Raucher sollte doch mal aufhören (bin Nichtraucher!)

    • Marcothien sagt:

      Ich will ja nicht das Rauchen verbieten ,sondern so mache Dinge die man tut..und nebenbei ein Auto mit 180 Km/h steuert.
      (oder sollten Busfaher auch Schach spielen dürfen??) 😉

  3. einleben sagt:

    Ich bin auch gegen allzu viele staatliche Verbote. Manchmal muss man auf einfach nur auf den gesunden Menschenverstand setzen, denn wenn der Bürger immer nur nach noch mehr Gesetzen schreit, darf er sich am Ende nicht wundern, wenn das ganze Leben vom Staat vorgeschrieben wird.
    Es brennen auch Häuser ab, weil Raucher im Bett mit Zigarette eingeschlafen sind! Daher Rauchverbot im Schlafzimmer und weil man es sonst nicht kontrollieren kann, eine staatlich überwachende Webcam in jedes Schlafzimmer.
    Mir geht das mit den Verboten (nicht nur gegen Raucher) jetzt schon zu weit, ich will mir ein wenig Restfreiheit behalten.

    • Marcothien sagt:

      Kann ich generell verstehen ,aber im mit dem Fahren eines Autos bewegt man eben auch eine gefährliche Waffe.
      Daher sollten auch die Rechte derer überdacht werden ,die sonst irgendwann unterm Auto liegen.

  4. Stick324 sagt:

    Hast vollkommen recht.

    Grüsse

Kommentare sind geschlossen.