Minischlaf

Heute Morgen hatte ich die Kinder zur Schule gebracht und mich dann zu Hause nochmal ins Bett gelegt.

Irgendwie war ich noch müde aber nun war ich schonmal wach und so entschied ich mich dazu, schön im Bett meinen Lieblingsfilm auf DVD zu gucken.

Und dann passierte es, ich schlief kurz ein

Ich wurde wach und konnte mich noch an den Traum erinnern den ich kurz vorm Aufwachen hatte.

Geweckt von einem lauten Geräusch im Film, spulte ich zu der letzten Stelle zurück, die ich bewußt noch wahr genommen hatte.

Gefühlt bin ich nur 5 Sekunden weggenickt, in Wahrheit waren es sieben Minuten.

Faszinierend, das man den exakten Punkt während und kurz vor dem Einschlafen nicht bewußt mitbekommt.

Ja und nun bin ich nach sieben Minuten viel wacher und ausgeschlafener als vorher.

Erstaunt, was sieben Minuten Schlaf verändern können.  

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.