Kreditkarten

Immer häufiger fällt mir auf ,das der Handel gängige Kreditkarten immer widerwilliger akpeztiert.

Da wird schonmal meine Visa als nicht Lesbar zurrückgewiesen oder es werden gar keine Kreditkarten akzeptiert.

Galt früher mal der Satz „Bezahlen sie mit ihrem guten Namen“..setzt wohl der Handel immer mehr auf die kostengünstige EC Kartenbazahlung oder gleich aufs gebührenfreie Bargeld.

Der Bezahlvorgang mit einer Kreditkarte kostet ja dem Händler immer um die 3 Prozent Provision ,die er dann vom Kaufpreis an das Kreditkartenunternehmen abführen muß.

Daher glaube ich oft einfach nicht ,das sich Kreditkarten öfters mal gar nicht lesen lassen oder zurück gewiesen werden oder es Serverprobleme gibt,denn bei EC Kartenbezahlung greift das gleiche System und das funktioniert immer.

In der Masse und gerade bei teuren Einkäufen machen sich die 3 Prozent Kreditkartengebühr für den Händler schon bemerkbar.

So sollte man doch als Barzahlungskunde immer über 3 Prozent Rabatt bei Barzahlung verhandeln können müssen ,wenn es ein Geschäft ist ,in dem Visa un co akzetiert werden.

Bei Gewinnsucht und oft sehr knapper Kosten/Preis Kalkulation sind eben keine Kreditkartenkäufer eingerechnet ,die (wenns dann zu oft passiert) die ganze Rechnung um 3 Prozent runterrechnen könnten.

Und 3 Prozent können sehr viel sein.

Für mich kein technisches Problem ,sondern eine reine Kosten(vermeidungs)kalkulation.

..in diesem Sinne..Danke fürs Lesen

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.