Grand Prix

Heute ist es wieder soweit, die Länder Europas suchen den Hit überhaupt.

Egal ,wie gut oder schlecht die Beiträge der Teilnehmer sind, es werden zu 50 Prozent eh nur Länderpunkte verteilt.
So würde Lettland auch diesmal für Estland stimmen ,wenn sie mit einem kritischen Lied über Lettland antreten würden ,oder ein Gedicht vortragen würden.

Somit kann schon jeder im Vorfeld jeder mit bestimmten Stimmen rechnen ,obwohl noch keiner gesungen hat.

Gewinnen wird dann wieder jemand ,der was ganz anderes macht ,als alle anderen.

Vielleicht sollte man wirklich mal Dieter Bohlen ein Lied für den Grand Prix schreiben lassen.
Nicht ,das ich mich hier als der größte Bohlen Fan outen möchte ,aber ihm traue ich das Ohrwurmgefühl des Durchschnittseuropähers noch am ehesten zu.

Ohne noch zynischer zu werden kann ich sagen ,das allein die Tatsache ,das sich Ralph Siegel diesmal raushält ,wird uns schonmal den letzten Platz ersparen.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Grand Prix

  1. Duugon sagt:

    Das mit dem Bohlen ist so eine Sache. Er hat bereits ein Titel für Deutschland geschrieben. Das war in den 80er, (Nino de Angelo – Flieger). Punkte hat es kaum dafür gegeben. Auch der Dieter ist kein Punktegarant.

    • Marcothien sagt:

      Kein Garant …aber dennoch sehe ich in ihm das Talent des Massentreffers ..wie bei kaum jemand anderen hierzulande…
      Ich würde es einfach mal auf einen Versuch ankommen lassen.

      • Duugon sagt:

        Wie wäre es mit Tokio Hotel? Egal, wie man zu dieser Band steht, aber sie sind hungrig nach Erfolg, geben sich Mühe, sind einfach noch nicht gesättigt, was das erobern von Ländern angeht. Und mittlerweile sind sie Top Stars nicht nur in Deutschland, sondern auch USA, Frankreich und sogar Israel. Vielleicht wäre das mal eine Alternative.

Kommentare sind geschlossen.