Besuch aus den 80ern

Ich staune da nicht schlecht, wie originalgetreu mal einen Sound zusammenstellen kann, der typisch nach 80er Jahre klingt.
Also muß dieses Jahrzehnt etwas sehr typisches haben, das man es wie eine Maske anlegen kann…was man nicht von jeder Epoche behaupten kann.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

0 Antworten zu Besuch aus den 80ern

  1. Anonymous sagt:

    Kein Kommentar. Ich leide unter einer 80er-Allergie. Ehrlich.

  2. Marcothien sagt:

    80er Jahre Allergie?Oh wie hast du diese Zeit dann überstanden?

  3. Anonymous sagt:

    Ja, damals hatte ich sie ja noch nicht. Ist eine Folge der Überdosis 80er, die ich definitiv abgekriegt habe. Popper, Waver, Stahlkappenschuhe und Betonfrisuren. Schulterpolster und Moonwashhosen. Neon-, Netz und Neon-Netz-Hemden… nicht zu vergessen die überwiegend schlechte Musik. (Ausnahmen gab es natürlich, und die höre ich auch heute noch gern, aber das meiste finde ich eher unhörbar)
    Wer kann das unbeschadet überstehen?

  4. Marcothien sagt:

    Ach war nicht alles doof damals

  5. Anonymous sagt:

    Nee, nicht alles, natürlich nicht. Da hast du gerade eins ausgesucht, das ich auch noch ganz gut finde. Talk Talk, U2, Simple Minds… die waren in den 80ern auch Lichtblicke (für mich)…

    Aber eben, da gab es auch solche Entgleisungen wie Rick Astley, Sandra und nicht zu vergessen Modern Talking *schauder*. Eine Freundin meiner Mutter hatte die Begabung mir ausgerechnet immer Platten von DIESEN Leuten zu schenken. Die verstauben bis heute jungfräulich ungehört in irgendeiner dunklen Ecke.

  6. Anonymous sagt:

    Naja, schlechte Musik hat es immer gegeben und wird es auch immer geben. Ich finde nicht, dass das typisch 80er ist.
    Ich fand die 80er klasse, ehrlich! Liegt aber vielleicht daran, dass meine Jugend genau in dieses Zeitalter gefallen ist und ich so viele positive Erfahrungen damit verbinde. Vielleicht eine subjektive Wahrnehmnung.
    Ehrlich gesagt finde ich es ziemlich doof, wie heute immer über die 80er hergezogen wird.
    Wir fanden damals die Mode der 70er (Schlaghosen) absolut unmöglich.
    Mal ehrlich: Sind Wollmützen auf dem Kopf und Jeanshintern in den Knien besser als Schulterpolster? Sind Arschgeweihe wirklich ästhetischer als Poppertollen? Ich weiß nicht, jede Generation hat ihre Mode (-sünden) und ihre eigene Musik.
    Ich finde z.B. dieses ganze Juli-Silbermond-ichundich-wirsindHelden-Gejammer mindestens genaus schlimm wie damals Modern Talking.

  7. Marcothien sagt:

    Modern Talking…ich bin überzeugt Bohlen wird uns irgendwann nochmal damit quälen.Schließlich fällt ihm ja sooo viel neues auch nicht ein.
    Aber stimmt schon ..die 90er fand ich dann auch besser als die 80er.

  8. Anonymous sagt:

    Ach, ich weiss auch nicht. Es ist einfach so, dass ich echt einen Rappel kriege, wenn ich bei H&M den ganzen Neon-Fledermausärmel-Kram wieder sehe. Klar haben wir das (teilweise) auch getragen, aber es gab auch einiges, was ich damals schon grässlich fand.
    Zum Glück ist noch niemand auf die Idee gekommen, diese Jeans mit den Lederkeilen an den Seitennähten wieder rauszukramen. Das würde mir den Rest geben! :))

  9. Anonymous sagt:

    So eine hatte ich auch! Und eine Biesenjeans. Und na-tür-lich Karottenjeans!
    Es war einfach so. Wären die Jungs damals mit Unterhosenbund über der Jeans rumgelaufen, wir hätten sie ausgelacht, oder?

    Heute ist das cool. Ich sag immer: Hat alles Vor-und Nachteile.
    WIR konnten früher noch sehen, ob der Kerl auch einen A*sch in der Hose hatte, das können die Mädels heute nicht mehr. Dafür sehen sie, ob die Jungs wenigstens täglich die Unterwäsche wechseln. 😉 Hat ja auch was…

  10. Anonymous sagt:

    Ich glaube, es liegt ganz einfach daran, dass die 80er meine Jugend waren. Ihr wart ja damals noch junge Hüpfer ;), deshalb fandet ihr die 90er besser.

  11. Anonymous sagt:

    :))

    Jaja, klar hast du recht. Und für damals war das ja auch schön und gut. Aber ich brauche kein Revival. Das meine ich.
    (Ich hatte sogar eine pink-schwarz gestreifte Röhrenjeans – das war in der 6.Klasse, weiss ich noch)

    Mein Sohn sass neulich mit dem Rücken zu mir auf nem Stuhl, da hing sein halber Hintern raus. Hab ihn dann gefragt, ob er das in der Schule auch so trägt, da hat er verschämt seine Hose etwas hochgezogen *gg*.